Fachbereich: Hochschulpolitik
Brauchen wir eine Frauenquote?
Frauenquoten sind das politisch-normative Instrument zur Durchsetzung der speziellen Interessen der frauenpolitischen Aktivistinnen, von denen sie eben deshalb gefordert werden. Sie wären (...)
Die Vermittlung interkultureller Kompetenz an Hochschulen
Die Vermittlung interkultureller Kompetenz an Hochschulen wird im Zuge des Bologna-Prozesses immer wichtiger. Dazu eignet sich eine International Summer University (ISU) in besonderem Maße. In (...)
Die Zukunft der Hochschulen
Politische Ökonomie der Hochschulpolitik in der Ära des Finanzmarkt-Kapitalismus
Das deutsche Bildungssystem – Hochschulen und Schulen – befindet sich seit Beginn der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts in einem von den ökonomischen und politischen Eliten gewollten (...)
Gender Studies - Die Niedersächsische Forschungsevaluation und ihre offenen Fragen
Der Anglizismus „Gender Studies“ bezeichnet in Deutschland faktisch Frauenforschung, also Forschung von Frauen über Frauen für Frauen. Es gibt sie seit mehr als drei Jahrzehnten. Die Zahl der Gender (...)
Kritik des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (Teil 1)
1 Politökonomische Rahmenbedingungen Die aktuelle Regierungspolitik der Sozialdemokratie ist unter den Leitideen der „Modernisierung“ bzw. des "Dritten Weges" im Sinne von Giddens (1999) (...)
Kritik des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (Teil 2)
Geschichte der Fakultät Wirtschaft Hildesheim - eine Fallstudie
1. Spezifischer Auftrag der Fachhochschulen Der besondere gesellschaftliche Auftrag der Fachhochschulen besteht primär in einer ebenso wissenschaftlich fundierten wie praxisrelevanten Lehre, die (...)
Kritik des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (Teil 3)
Materialien zur Geschichte der Fakultät Wirtschaft Hildesheim
Folgende Materialien und Schriftwechsel dokumentieren die "Geschichte der Fakultät Wirtschaft" der HAWK Hildesheim / Holzminden / (...)
Kritik des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (Teil 4)
Die Normierung der Frauen- und Gleichstellungspolitik im Niedersächsischen Hochschulgesetz (NHG) in der Fassung vom 24. Juni 2002
Mit dem NHG von 2002 wurde von der damaligen SPD-Landesregierung in Hannover eine neoliberale Hochschulreform durchgesetzt, die die partizipative Gruppenhochschule, die eine tatsächliche Mitwirkung (...)
Setzen, sehr gut!
(Zu) gute Noten an deutschen Universitäten - und, wenn ja: warum?
Nahezu unisono berichten Medien in den letzten Tagen über ein neues Schreckgespenst des deutschen Bildungs‐ oder vielmehr Hochschulwesens: Noteninflation. Vor einer schleichenden Noteninflation (...)